Beteiligungen

Zusammenhalten. Für Frankfurt am Main.

Die Unternehmensgruppe Stadtwerke Frankfurt am Main steht für die Grundversorgung von Menschen und Unternehmen in unserer Stadt.

Wir sehen es als unsere permanente Aufgabe an, die Anforderungen an eine wettbewerbsfähige, verlässliche und zukunftsweisende Grundversorgung im Interesse des Gemeinwohls zu erfüllen. Die traditionellen Geschäftsaktivitäten wurden in den letzten Jahren durch Unternehmensbeteiligungen ergänzt und auf ein breites Fundament gestellt. Damit ist die Unternehmensgruppe als aktive Mitgestalterin in Frankfurt und Rhein-Main bestens aufgestellt.

Beteiligungsstruktur

Unsere werthaltigsten Beteiligungen

Fraport

Die Fraport AG gehört international zu den führenden Unternehmen im Airport-Business. Sie betreibt mit dem Flughafen Frankfurt eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt.

Fraport leistet wertvolle und konkrete Beiträge zur Attraktivität und zum Erfolg des Standortes Frankfurt. Ein nächster Meilenstein der Infrastrukturentwicklung ist der Bau des Terminals 3, durch das die notwendigen Kapazitäten für die Verkehrsentwicklung der nächsten Jahre geschaffen werden.

Rund 80.000 Beschäftigte – davon rund 21.000 alleine bei der Fraport AG und ihren Tochter- und Beteiligungsunternehmen vor Ort – machen den Frankfurter Flughafen zur größten lokalen Arbeitsstätte Deutschlands. Anteilseigner der Fraport AG sind derzeit (Stand: 30.06.2015) das Land Hessen (31,34 Prozent), die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH (20,01 Prozent), die Deutsche Lufthansa AG (8,45 Prozent), BlackRock Inc. (3,14 Prozent) und Legg Mason Inc. (3,001 Prozent). 34,059 Prozent der Aktien befinden sich im Streubesitz.

Süwag

Das regionale Energieversorgungs- und Energiedienstleistungsunternehmen Süwag Vertrieb & Co. KG ist eine kommunal geprägte Tochtergesellschaft der RWE. 16 Städte, Gemeinden und kommunale Verbände an Rhein, Main, Lahn und Neckar halten Anteile an der Süwag. Sie arbeitet mit 360 kommunalen Partnern in den Geschäftsfeldern Erzeugung und Energieverteilung zusammen. Als moderner Energiedienstleister setzt die Süwag auf Erneuerbare Energien. Die Säulen der eigenen Stromerzeugung sind Wasser, Wind, Biogas und Solarenergie.

Unternehmenssitz ist Frankfurt am Main. Die Süwag und ihre Tochtergesellschaften beliefern Kunden in den Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern.

Weitere Beteiligungen finden Sie im aktuellen Geschäftsbericht. Der Bericht für das Geschäftsjahr 2016 wird im Juni 2017 veröffentlicht.